DENOG e.V. - Satzungsentwurf

Kai 'wusel' Siering wusel+ml at uu.org
Mi Feb 22 18:25:18 CET 2017


Moin,

am 22.02.2017 um 17:19 schrieb Thomas K├╝hling:
> Zitat von Wolfgang Tremmel <wolfgang.tremmel at de-cix.net>:
>
>> Kurzes Feedback (bin aber kein Jurist):
>> - soweit ich weiss m├╝ssen gemeinn├╝tzige Vereine jeden aufnehmen
>
> jein. Der Verein Oldenburger Computermuseum e.V. ist auch gemeinn├╝tzig. Laut unserer Satzung entscheidet der Vorstand ├╝ber den Aufnahmeantrag. Den Punkt halte ich f├╝r sinnvoll f├╝r DENOG e.V..

Und der F├Ârderverein Freie Netzwerke e. V. (u. a. freifunk.net) geht noch weiter:

> *┬ž 3 Erwerb der Mitgliedschaft*
>
> (1) Mitglieder des Vereins sind ordentliche Mitglieder, Ehrenmitglieder und F├Ârdermitglieder. Ordentliche Mitglieder und Ehrenmitglieder sind aktiv und in der Mitgliederversammlung stimmberechtigt.
>
> (2) Ordentliches Mitglied des Vereins kann jede Person werden, die sich mit den Zielen des Vereins verbunden f├╝hlt und den Verein aktiv f├Ârdern will. Die Mitgliedschaft ist in Textform (┬ž 126b BGB) zu beantragen. ├ťber den Antrag entscheidet der Vorstand. Der Antrag soll den Namen und die Anschrift des Antragstellers enthalten und angeben, wie der Antragsteller den Vereinszweck aktiv f├Ârdern will.
>
> (3) F├Ârdermitglied des Vereins kann jede Person werden, [ÔÇŽ]
>
> (4) Gegen den ablehnenden Bescheid des Vorstands, der mit Gr├╝nden zu versehen ist, kann der Antragsteller Beschwerde erheben. Die Beschwerde ist innerhalb eines Monats ab Zugang des ablehnenden Bescheids schriftlich beim Vorstand einzulegen. ├ťber die Beschwerde entscheidet die n├Ąchste ordentliche Mitgliederversammlung.
>
Denn (s. [1]): ┬╗Unser Ziel bei Gr├╝ndung des F├Ârdervereins war es, mit einer schlanken, effizienten Struktur und m├Âglichst wenig (ehrenamtlichen) Aufwand m├Âglichst viel zu erreichen. Dieses Ziel erreichen wir durch eine relativ kleine Anzahl regul├Ąrer Mitglieder und einen gro├čen Kreis an F├Ârdermitgliedern. Als F├Ârdermitglied unterst├╝tzt du den Verein finanziell.┬ź

Wenn man also will, kann man auch eine sehr ├╝berschaubar bleibende Entscheidungsebene behalten und als gemeinn├╝tzig anerkannt werden.

MfG,
-kai


[1] https://foerderverein.freie-netzwerke.de/mitgliedschaft/
-------------- nńchster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: http://lists.denog.de/pipermail/denog-gov/attachments/20170222/e8c7f3d0/attachment.html